Crossalps 2013 – Wendepunkt am Limit!

Dieses Jahr habe ich mich für die Crossalps angemeldet. Aufgrund des großen Andrangs und der nur 80 verfügbaren Plätze werden die Vereinsmitglieder des GSC Hochries Samerberg und die ehemaligen Crossalps-Teilnehmer dieses Jahr zuerst berücksichtigt. Die übrigen Plätze werden per Losverfahren vergeben. Drückt mir die Daumen, dass ich einen der begehrten Teilnehmerplätze bekomme.

Meine Motivation daran teilzunehmen ist, dass ich gerne mit dem Gleitschirm in der Natur unterwegs bin und neue Erfahrungen und Eindrücke sammle und dieser Wettbewerb eine ganz besondere Herausforderung darstellt – deshalb: hoffentlich Crossalps 2013! 😉 Ihr wollt mich unterstützen? Dann schreibt mir eine Email. Die Adresse findet Ihr unter Kontakt.

Ein Auszug aus der Crossalps Beschreibung, für alle, denen Crossalps noch kein Begriff ist:

Was heißt Crossalps 2013 und was ändert sich? Es bleibt bei der bewährten Kombiveranstaltung aus Fliegen und Bergsteigen. Ein Wochenende lang soweit die Flügel und Füße tragen und am Sonntag Abend wieder zurück am Ausgangspunkt ankommen. Jeder nach seiner Leistungsfähigkeit und Wunschrichtung.

Ein Wochenende? Ja, jeder Athlet hat genau 33 Stunden Zeit, um seinen „Wendepunkt ans Limit“ zu legen, aber dennoch rechtzeitig innerhalb der Zeit wieder zurück am Ausgangspunkt zu sein und man darf werder Taxi, Bus oder Bahn benutzen. Alle Informationen über diesen Wettkampf findet man unter diesem Link.

Das nachfolgende Bild zeigt die Strecke des Gewinners der Crossalps 2012, Thomas Hofbauer.

Hofbauer Crossalps 2012
Bild Quelle: www.crossalps.com

Schreibe einen Kommentar