Schleppen im Kraichtal

Nach einer langen Schreibpause wollen wir unseren Blog nun wieder zum Leben erwecken. Gestern ging es mit Marco mal wieder an die Winde im Kraichtal. Marco hatte seinen neuen Mentor4 für den Erstflug mit dabei. Wettertechnisch war der Tag leider nicht all zu gut gemeldet, es zog aber dennoch überall hoch, was uns einen kleinen Flug nach Bruchsal bescherte. Als ich schon beim Golfplatz in Bruchsal gelandet war, kam Marco ebenfalls angeflogen und ich teilte ihm über Funk mit, dass ich unter ihm gelandet war. Sein neuer Flügel wollte aber noch lang nicht landen und so flog er noch eine Weile mit den Segelfliegern im Bart über Bruchsal und dann noch ein paar kleinere Bärte direkt über meiner Landewiese. Der Mentor4 will fliegen und in der Luft bleiben! 😉 Vielen Dank an die Gastfreundlichkeit der Kraichtäler, ohne Euch würden wir an solchen Tagen nicht in die Luft kommen!

Ein Video für unfliegbaren Tage

Letztes Jahr gelang es Stefan Bocks 1000km ohne Supporter, zu Fuß und in der Luft, von Dushanbe (Tajikistan) nach Yssyk-Kul (Kirgistan) zu gelangen. Sein Teampartner Urs Loetscher musst leider schon nach zwei Tagen ausscheiden. Nach nur zwei Wochen hatte er sein Ziel erreicht. Von 230km Wegstrecke am Tag bis 6000 Höhenmeter im Flug war alles dabei. Ein perfektes Video für die unfliegbaren Tage!