Aller guten Dinge sind drei!

Da heute nochmal Nordwind war, habe ich mich kurzerhand entschlossen nochmal nach Münzesheim zu fahren. Sind zwar alles nur ganz kleine Abgleiter gewesen, aber das hat mir gereicht um meinen Drang zu befriedigen 🙂
Durch den Twittereintrag habe ich mal wieder den Thomas angelockt, der auch noch den ein oder anderen Abgleiter machte. Ich habe mal meine bessere Hälfte mit dem Schirm spielen lassen. Hat sich garnicht mal so blöd angestellt. Mal schauen ob ich sie irgendwann mal noch rumbekomm den Schein zu machen.
Zum Schluss ist noch ein Mitglied des Kraichtaler Gleitschirmclub vorbei gekommen und hat uns mal bisschen aufgeklärt wie das bei denen so abläuft. Da ich am Mittwoch den Windenschein anfange, ist das garnicht mal so uninteressant.

Münzesheim die Zweite

Da ja heute der Wind um einiges besser sein sollte als gestern, waren wir ab 9 Uhr auf dem Gelände. Die Windrichtung hielt was sie versprach mit NO und die Sonne bruzelte auf uns herab. Gegen 10 Uhr kam dann noch Christian und Ralph mit vier Flugschülern vorbei.

Eigentlich ist es ja zu viel Tortur, dem kleinen Hügel Betrachtung zu schenken, jedoch ist jeder Flugtag einfach ein gelungener Tag und jede Übung mit dem Gleitschirm am Boden macht sich bezahlt.
Ohne Fleiß kein Preis – oder Schweiß? … Ja es war heute wirklich richtig heiß und wir waren unermüdlich. 😉

Gegen 13 Uhr entdeckten wir dann die ersten Gleitschirmflieger, die an der Winde in Kraichtal geschleppt wurden und schön in der Thermik aufdrehen konnten. Als wir um 14 Uhr dann noch kurz an der Winde vorbei schauten, bekamen wir mit, dass der Flug den wir vom Übungshang beobachteten eine Stunde ging. Glückwunsch an den schönen Flug.
Der Windenschein kommt bei uns sicher auch noch in der nächsten Zeit, damit wir hier im Flachland auch mal einen Stundenflug bekommen.

Da nun bei mir die heiße Lernphase vor den Klausuren beginnt, werde ich vermutlich bis die Klausuren vorbei sind nicht mehr anzutreffen sein. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Grüße an alle die heute dabei waren! War ein Klasse Tag.

Spielerei in Münzesheim

Wir waren heute spontan noch in Münzesheim am Übungshang, da endlich das Gras gemäht wurde. Jedoch war der Wind heute nahezu Null, nur eine Brise konnten wir erhaschen, leider auch nur für ein recht kurzes Zeitfenster. Danach war dann wieder windstill für den Rest des späten Nachmittags.

Resultat des Tages waren 8. kurze „Flüge“ vom Hang, vorbei an den Heuballen. 😉
Morgen soll der Wind aus NO kommen und auch stärker als heute werden.
Man sieht sich also morgen auf dem Gelände sicherlich wieder.

Der Tag des schlechten Windes

Die Flugschulung fand heute im Kraichtal, genauer gesagt in Münzesheim statt. Um kurz nach 16 Uhr sind wir am Übungshang eingetroffen, da wir zwecks Arbeit und Studium nicht früher hinzu kommen konnten. Verpasst haben wir bis dahin aber noch nicht viel und so machten wir uns erstmal an das zusammensuchen unserer Ausrüstung.

Da der Wind trotz Vorhersage nicht aus dem NO Sektor kam, konnten wir zu Beginn nur gegenüber einen flachen Hang hinab laufen. An abheben war da nicht zu denken. Wie hier zu sehen ist:

Hier ein Durchgang von Marco am flachen Hang.

Nach ein paar Läufen flaute der Wind ein wenig ab und Kai, unser Fluglehrer, meinte wir können es nun doch auf der richtigen Hangseite versuchen. Da der Wind aber nicht direkt von vorne kam, sondern nur ganz leicht von hinten, mussten wir beim Start richtig Gas geben. Erschwerend kam noch hinzu, dass unsere Schirme schon älteren Baujahres sind und so benötigen diese erst recht einen stärkeren Impuls beim Start. Nach ein paar kräftigen Schritten, konnten wir dann aber dennoch kurzzeitig den Boden verlassen.

Nach zwei bis drei Durchgängen am steileren Hang beendeten wir dann den Tag. Die Bedingungen waren heute nicht wirklich schön, aber es hat dennoch Spaß gemacht. Übung macht den Meister 😉

Die restlichen Bilder des heutigen Tages.