Frühlingserwachen

Gestern zeichnete sich schon die erste Thermik ab, doch leider lagen wir mit dem Donnersberg falsch. Bis wir dann in Schriesheim waren, war leider nicht mehr viel zu holen. Aus diesem Grund wollten wir heute am richtigen Berg stehen, am Ölberg, und wir wurden belohnt! Kurz nach 13 Uhr sind wir gestartet und zunächst war nur eine Höhe von 650 Meter machbar. Im Laufe des Flugs hob sich die Inversion dann aber auf ca. 800 Meter. Die Thermik pulsierte stark und war teilweise recht zäh und ruppig. Das ideale Kurbeltraining nach der Winterpause!

Da ich auf ein Liegegurtzeug umsteigen will, hatte ich dieses Wochenende das Woody Valley X-Alps GTO von Planet Para zum Testen bekommen. Da mir die Beingeometrie und die Kompaktheit beim Advance Impress 3 besser gefällt, habe ich mir nun das I3 bestellt. Hoffen wir nächstes Wochenende auf gutes Flugwetter! 😉

In Zukunft könnt Ihr nun wieder alle unsere Flugaktivitäten hier mitverfolgen. Wir halten Euch auf dem Laufenden!

XCSoar nun mit barometrischem Tonvario

Ich nutze XCSoar schon eine ganze Zeit, um die Lufträume im Blick zu behalten. Nun wird das Programm aber noch interessanter, denn seit kurzem hat man damit nun auch ein Tonvario. Um dies zu nutzen benötigt man aber ein entsprechendes Android Smartphone, das mit einem barometrischen Drucksensor ausgestattet ist. Die neuen Samsung Galaxy Geräte und auch ein paar Geräte von Sony Ericsson verfügen über diesen.

Verfügt das Gerät nicht über einen barometrischen Drucksensor, werden die Daten des GPS genutzt, um die Steigwerte zu ermitteln. Diese Variante funktioniert auch ganz gut, ist aber eben nicht so genau und fein aufgelöst.

Das Tonvario wird ab der Version 6.4 (blaues Logo) vorhanden sein, aktuell ist die Version 6.3.4. In der Testversion (rotes Logo) 6.4_preview5 gibt es schonmal einen kleinen Vorgeschmack darauf.

Retter Problematik

Hier ein tolles Video über den Test von drei verschiedene Rettertypen. Zum einen ein steuerbarer Retter, eine herkömmliche Rundkappe, sowie eine Kreuzkappe. Der Testbericht sollte zum Nachdenken anregen, falls man den Neukauf eines Retters plant.

Getestet wurden die folgenden Retter:

  • Orange ST XL (steuerbarer Retter)
  • Incase 3.0 130 (Rundkappe)
  • Independence Evo Cross 120 (Kreuzkappe)

httpvh://www.youtube.com/watch?v=Q_YLIsAWZKk

XContest Features

Seit dem 05.12.11 gibt es auf XContest eine Anzeigemöglichkeit der „Air Buddies“. Diese zeigt eine Auflistung von anderen Piloten, die ebenfalls Teilstrecken oder sogar die gleiche Strecke wie man selbst geflogen sind. Auf dem nachfolgenden Bild sieht man einen Pulk an Piloten, die zusammen das FAI Dreieck geflogen sind. Auch die Darstellung des Tracklogs überzeugt gegenüber dem des DHV-XC. Zusätzliche tolle Features sind die „Daily Hot-Spots“ und natürlich auch die „Special map layers“. Ab dieser Saison werde ich meine Flüge parallel zum DHV-XC hier hochladen und ein wenig damit spielen. Bis jetzt macht es schon einen sehr tollen Eindruck!

Wer das ganze selbst mal ausprobieren will, der findet die exemplarische Auswahl unter diesem Link.

Ein weiteres tolles Feature ist, dass man seine Flüge direkt auf dem Portal in Google Earth 3D anschauen kann. Somit entfällt das konvertieren der IGC Datei in eine KML Datei. Ich hab mal meinen gestrigen Flug angehängt.